Bei der Mutterkuhhaltung bleiben die Kälber fast ein Jahr lang bei ihren Müttern. Die Fütterung der Jungtiere besteht zuerst aus Muttermilch, später auch aus Gras, Heu oder Silage. Die Muttertiere fressen ausschliesslich Grünfutter. Als Wiederkäuer können sie, im Gegensatz zu uns Menschen, Gras verdauen und verwerten. Die steilen Weiden rund um unseren neuen Stall können so auf eine sinnvolle Art genutzt werden.

Logo-Mutterkuh-Schweiz_cmyk_dfir_farbig_klein.JPG